Ebenfalls

Faulmist was ist es, Arten und Klassifizierung, wie wird es auf den Boden angewendet

Faulmist was ist es, Arten und Klassifizierung, wie wird es auf den Boden angewendet


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Erschöpftes Land kann nicht viel Ernte bringen. Verschiedene Mittel werden verwendet, um seine Fruchtbarkeit wiederherzustellen.

Verrotteter Mist gilt als der beste und sicherste, was er ist, wie organische Stoffe gelagert und verwendet werden, welche Nährstoffe er enthält, wie er gefährlich sein kann - wir werden diese anderen Fragen für die Verwendung in der Landwirtschaft in diesem Artikel analysieren.

Inhalt:

  • Mistarten
  • Was bestimmt die Zusammensetzung, welche Nährstoffe sind enthalten
  • Wie man den Zerfall von Gülle beschleunigt, wie man ihn schnell pererelya macht
  • Was ist halb fauler Mist, die Regeln für seine Verwendung
  • Fauler Mist, was ist das, für welchen Zweck wird er verwendet?
  • Muss ich während der Reifung und Lagerung mit einem Film abdecken?
  • Düngung, Regeln und Anwendungsbedingungen für den Boden
  • Die Verwendung von Humus in ihrem Sommerhaus
  • Wie man trockenen Kuhmist verwendet
  • Was ist die Gefahr von Gülle in exorbitant großen Mengen

Mistarten

Unterscheiden Sie nach Hersteller:

  • das nützlichste Pferd,
  • die beliebteste Kuh,
  • aggressives Schweinefleisch,
  • Kaninchen, Schaf,
  • sowie Vogelkot.

Der Zersetzungsgrad beeinflusst auch die Klassifizierung.

Einmal erhalten, wird die organische Mischung betrachtet:

  • frisch - bis zu 3 Monaten;
  • halb überreif - nach sechs Monaten Lügen;
  • verfault - nach einem Jahr Alterung unter besonderen Bedingungen;
  • in einem Zustand des Humus - nach 2 Jahren des Alterns.

Pferdemist gilt als der wertvollste in Bezug auf den Nährstoffgehalt, wird jedoch aufgrund der geringeren Anzahl von Pferden in landwirtschaftlichen Betrieben nicht häufig verwendet.

Kuhkot hat eine weniger nützliche Zusammensetzung. Daher müssen sie in größeren Mengen gedüngt werden.

Schweinefleisch ist sehr ätzend und sollte nur in vollständig zersetztem Zustand und in kleinen Dosen verwendet werden.

Was bestimmt die Zusammensetzung, welche Nährstoffe sind enthalten

Die Zusammensetzung des Düngers hängt direkt von den Bedingungen der Haltung, Ernährung und der Art des Tieres ab, das ihn produziert:

  • Wenn die Tiere überwiegend konzentriertes Futter aßen, würde dies zu Kot mit hohem Stickstoffgehalt führen.
  • Raufutter, das von Wiederkäuern konsumiert wird, liefert eine große Menge Kalium.

Im Vergleich zu den von der chemischen Industrie angebotenen mineralischen anorganischen Düngemitteln, die 2 - 3 nützliche Substanzen enthalten, sind die Abfallprodukte von Tieren mit einem vollständigen Spektrum von Elementen gefüllt, die für das Pflanzenwachstum und die Ernährung notwendig sind: K - Kalium, P - Phosphor, N - Stickstoff, Mg-Magnesium, Cu-Kupfer, Ca-Calcium, Mn-Mangan, B-Bor, Co-Cobalt und viele andere.

Das quantitative Verhältnis der Substanzen ist genau das, was die Pflanzen brauchen.

Wirkstoffe aus verrottetem Mist können den Boden sättigen und nach dem Zeitpunkt der Fütterung 3-5 Jahre lang nähren.

Weitere nützliche Informationen zu verrottetem Mist finden Sie im Video:

Wie man den Zerfall beschleunigt, wie man ihn schnell pererelya macht

Gülle hat mit all ihren positiven Eigenschaften ein spürbares Minus - sie reift lange. Um ein sicheres verrottetes Produkt zu erhalten, müssen Sie ein Jahr oder länger warten.

Die chemische Industrie bietet spezielle Wirkstoffe an - Enzyme, die die Reifung von Kompost beschleunigen. Sie enthalten nur biologische natürliche Inhaltsstoffe, sind einfach zu verwenden und wirken sofort, wodurch der Zersetzungsprozess beschleunigt wird.

Wenn Sie keine speziellen Enzyme verwenden, um die organische Substanz schnell zu erhitzen, können Sie den Prozess ein wenig beschleunigen, indem Sie spezielle Bedingungen für den Misthaufen schaffen:

  • vor direkter Sonneneinstrahlung verstecken;
  • geben Sie eine klare gruppierte Form;
  • Grabe den oberen Teil des Haufens mehrmals pro Woche aus und zerbreche Klumpen.
  • Egge den tieferen Teil;
  • Befeuchten Sie bei Trockenheit die oberste Schicht.

Unter solchen Bedingungen können Sie nach einigen Monaten die oberste verrottete Schicht entfernen und für den vorgesehenen Zweck verwenden.

Was ist halb fauler Mist, die Regeln für seine Verwendung

Das Stadium der Zersetzung von biologischen Exkrementen, die seit mehr als 3 Monaten in der Luft liegen, wird als halbverrottet bezeichnet. Die Masse enthält vollständig zersetzte Teile und teilweise erhaltene Biomasseklumpen.

Während dieser Zeit zerfällt der Strohstreu fast vollständig und nimmt eine dunkelbraune Farbe an. Es kann immer noch durch visuelle Inspektion unterschieden werden, aber wenn es in die Hand genommen wird, bröckelt es leicht und streut.

Halbreif - weniger aggressiv im Vergleich zu frischem Viehabfall. Es kann als Hauptdünger in verdünnter Form verwendet werden. Meistens passt es auf arme Böden zum Graben im Herbst.

Bis zur Frühjahrsernte gelingt es ihm, das Land vor der Aussaat vollständig zu überhitzen und anzureichern.

Pflanzen, die für die Fütterung mit diesem Dünger geeignet sind, sind Zucchini, Kohl, Gurken und Spinat. Ein Jahr nachdem der Boden mit einem halbverrotteten Produkt gemahlen wurde, können an dieser Stelle Kartoffeln, Tomaten, Wurzeln und Erdbeeren gepflanzt werden.

Sehen wir uns ein nützliches Video über die Regeln für das Ausbringen von Gülle und Humus an:

Fauler Mist, was ist das, für welchen Zweck wird er verwendet?

Ein organischer Dünger, der den Fermentationsprozess ein Jahr lang überstanden hat, sieht aus wie eine homogene Masse, die mit schwarzen Strohhalmen durchsetzt ist, die beim Reiben leicht zerbröckeln.

Die Farbe des verfaulten Produkts ist schwarz oder dunkelbraun. Diese Stufe der organischen Reifung ist eine der wertvollsten in Bezug auf Nährstoffsättigung und Sicherheit für Pflanzenwurzeln.

Gut verfaulte organische Stoffe eignen sich für die Pflanzenernährung, Bodenernährung. Diese Mischung eignet sich auch zur Herstellung von Nährstoffsubstrat für Frühlingssämlinge im Verhältnis von einem Teil Gülle zu zwei Teilen Land.

Muss ich während der Reifung und Lagerung einen Stapel mit einem Film bedecken?

Während der natürlichen Fermentation von Kot werden Wärme und Gase freigesetzt. Wenn das Ziel darin besteht, so schnell wie möglich ein morsches Produkt zu erhalten, sollten Sie den Stapel nicht abdecken. Im Gegenteil, es muss so oft wie möglich gelockert und bewegt werden.

In diesem Fall werden bei freiem Zugang zu Sauerstoff die Zersetzungsprozesse schneller ablaufen und der Dünger kann in 2-3 Monaten ausgebracht werden.

Die Folie und die dichte Stylingschicht verhindern die Verdunstung von Stickstoff. Wenn das Ziel die Qualität der organischen Stoffe und nicht die Geschwindigkeit ist, muss der Zugang von Sauerstoff zum Dünger eingeschränkt werden. Zu diesem Zweck wird Gülle in Schichten in eine Grube gelegt oder ein Haufen gebildet, der jede Schicht fest stopft.

Der obere Teil muss mit Folie abgedeckt sein. So entsteht im Haufen ein Treibhauseffekt mit hohen Temperaturen, der alle Mikroorganismen und Bakterien, Larven und Wurmeier zerstört.

Wie man mit Gülle, Regeln und Anwendungsbedingungen auf den Boden düngt

Frische organische Stoffe können nur als Biokraftstoff oder Flüssigdünger in verdünnter 1:10 Form verwendet werden. Ein direkter Kontakt mit Pflanzen sollte ausgeschlossen werden, da ein hoher Stickstoffgehalt mit Verätzungen an den Wurzeln und Stängeln von Pflanzen behaftet ist.

Halb überreif kann während des Frühlingsgrabens der Erde gelegt oder in verdünnter Form zur nahrhaften Bewässerung verwendet werden.

Fermentierte organische Stoffe, die älter als ein Jahr sind, werden als Wurzeldünger verwendet.

Humus über 5 Jahre ist ähnlich wie schwarzer Boden, er wird als eigenständiger fruchtbarer Boden verwendet. Die darin enthaltene Nährstoffkonzentration ist im Vergleich zum 2-jährigen verrotteten Nährstoff deutlich reduziert.

Am effektivsten ist die Düngung des Bodens mit einjährigem Pferdemist, die am selben Tag wie das Graben des Geländes durchgeführt wird. Frischer Pferdekot kann zum Graben armer Böden im Herbst in einer Menge von 5-6 kg pro 1 m² eingeführt werden.

Die Verwendung von Humus in ihrem Sommerhaus

Vollständig fermentierter Mist wird in Humus umgewandelt. Die schwarz bröckelige Substanz ist mit Spurenelementen gefüllt und kann aus einer kargen Gegend in ein oder zwei Jahreszeiten eine echte Oase machen. Seine Nährstoffe sind für alle gartenbaulichen Kulturen Zentralrusslands geeignet.

Ausnahmen bilden Pflanzen, die an arme Böden gewöhnt sind: Orchideen, Kakteen, Landschaftspflanzen für Alpenrutschen.

Um den Boden zu nähren und seine Fruchtbarkeit zu erhöhen, wird zu Beginn der Frühlingsarbeiten oder während der Herbstvorbereitung des Standortes für die Überwinterung vollständig verfaulter Mist, gemischt mit pflanzlicher organischer Substanz, auf dem gegrabenen Boden verteilt.

Der empfohlene Verzehr beträgt einen Eimer Humus pro 1 Quadratmeter. Erde. Unter Gurken und Kürbissen wird im Frühjahr auch gut verfaulte organische Substanz bis zu einer Tiefe von 15 Zentimetern gelegt.

Für die Frühjahrsfütterung von Blumen, Beeren und Gemüse sind 3-4 Eimer pro Quadratmeter erforderlich.

Im Sommer wird gelöster Humus als nahrhafter Verband für die Wurzel- und Blattwirkung verwendet. Der Kompost wird nach der Ernte in einer 5 cm dicken Schicht unter die Erdbeeren gelegt. Der Humus muss mit Sägemehl oder Strohmulch von den Pflanzen getrennt werden.
Himbeeren erhalten Humus als 5 cm dicken Mulch.

Der Boden unter den Gewächshäusern sollte im Frühjahr Kompostdünger erhalten.

Wie man trockenen Kuhmist verwendet

Unter freiem Himmel getrocknet, enthält das Abfallprodukt von Wiederkäuern - Kühe und Bullen - alle Spurenelemente und Mineralien, die in frischen Kuhkot enthalten sind.

Diese Art von Bio wird aufgrund der folgenden Eigenschaften als wirksamer und wertvoller Dünger angesehen:

  • geeignet für alle Arten von Pflanzen, außer Zwiebeln und Karotten;
  • in Blumenbeeten ist die Oberfläche des Bodens mit trockenen Kuchen als Mulch bedeckt;
  • mischt sich leicht mit anderen Komponenten, löst sich auf, zerbröckelt;
  • zuverlässiger Bodenschutz, verhindert das Wachstum von Unkraut.

Trockene Königskerze wird im Sommer auch zur Fütterung aller Arten von Pflanzen verwendet, indem Königskerzensubstrat im Wurzelbereich mit Wasser gemischt und mit einer schwach konzentrierten Lösung von Gülle geschwächter Pflanzen besprüht wird.

Was ist die Gefahr von Gülle in exorbitant großen Mengen

Gülle erfordert die Einhaltung der Regeln für ihre Verwendung. Bei unkontrollierter Anwendung nach dem Prinzip "je mehr, desto besser" kann nicht nur der Ertrag verringert, sondern auch der Standort in einem bedauerlichen Zustand belassen werden, wodurch die gesamte Vegetation zerstört wird.

Wir erinnern uns also an die Regeln für das Einbringen von Gülle in den Boden:

  • Sagen wir nein zu frischen Produkten. Zerfallsprozesse finden bei erhöhten Temperaturen statt und steigen auf +80 Grad. Diese Wärme kann befruchtete Pflanzenwurzeln einfach verbrennen. Wenn Sie es immer noch nicht erwarten können, Köder zu geben, ist die schonendste Art, die Pflanzen zu behandeln, das Gießen mit einer Lösung von 1 Teil Gülle auf 10 Teile Wasser.
  • Wenn ein Gärtner frisch gewonnene organische Stoffe als Bio-Wärmequelle für ein Gewächshaus oder ein "warmes Bett" verwendet, müssen Sie den Boden mit gelöschtem Kalk oder Asche desoxidieren. Frische Produkte erhöhen den Säuregehalt des Bodens erheblich, was sich negativ auf das Wachstum und den Geschmack der Pflanzen auswirken kann.
  • Eine Übersättigung des Bodens mit Humus oder verrottetem Mist führt zu einem erhöhten Nitratgehalt in der Kultur.
  • Fäkalien enthalten: Helminthenlarven, Unkrautsamen, pathogene Bakterien und Mikroorganismen. Nach 2 Jahren Überhitzung sterben fast alle lebenden Organismen ab und die verbleibende Biomasse ist nur noch vorteilhaft.

Basierend auf dem Wissen erfahrener Gärtner, die an bewährten Orten hochwertigen Dünger kaufen und richtig fermentieren, können Sie auf Ihrem Standort ein hervorragendes Ergebnis in Form von üppiger Vegetation und einer reichen Ernte erzielen.